Fruchtmumien

Jetzt im Dezember hängen oft viele ‚Fruchtmumien‘ im Baum.

Fruchtmumien sind Früchte , die nicht mehr reif geworden sind und sich jetzt in der kalten Jahreszeit nicht mehr weiter entwickeln. Einige Früchte trocknen ein und schrumpeln zusammen – andere wiederum werden vorher noch durch den Monilia Schimmelpilz befallen. der Pilz ist anfangs weiß und verfärbt sich später grau bis braun.

Sollte man die Fruchtmumien entfernen oder einfach hängen lassen?

Eingetrocknete Feigen kann man ruhig hängen lassen – im Frühjahr sind die Fruchtmumien oft hart, lassen sich leicht entfernen oder fallen von selbst ab.

Zeigt sich aber Schimmelbildung an den Früchten, sollte man diese sicherheitshalber entfernen. Die Schimmelpilze verbreiten sich über Wind, Regen oder auch Insekten. Die Fruchtmumien stellen deshalb im nachfolgenden Jahr wieder eine Infektionsquelle für die neuen Feigen dar. Darum gehört es zu einer guten Baumpflege, die Fruchtmumien am Ende der Saison vom Baum zu entfernen.